Drei Flüsse. Drei Länder.

Glücklicherweise treffen mich die derzeit geltenden Einschränkungen zur Bekämpfung der sich weltweit ausbreitenden Coronaviren SARS-CoV-2 und der dazugehörigen Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bisher nicht in der Härte, wie sie andere Menschen bereits getroffen haben, so dass ich mich derzeit glücklich schätzen kann. Einzig die sportlichen Höhepunkte der ersten Jahreshälfte musste ich bisher beinahe komplett aus dem Kalender streichen: Weder der SRH Dämmermarathon in Mannheim, noch die Alb Extrem werden in diesem Jahr stattfinden. Auch Felsen und Berge sind momentan tabu, aber immerhin ist Individualsport wie Laufen oder Fahrradfahren unter Befolgung der aktuellen Empfehlungen und Regulationen, sowie unter Schutz der Mitmenschen derzeit noch

Weiterlesen