Neuigkeiten aus dem Steinbruch Schriesheim – Teil 2

Nachdem ich 2016 und 2017 Gefallen beim alpinen Wegebau rund um die Heidelberger Hütte gefunden hatte, konnte ich am letzten Apriltag im Schriesheimer Steinbruch das nächste Level angehen, denn dort durfte ich der AG Klettern und Naturschutz im Odenwald e.V. dabei helfen den neuen Zustieg von der ersten zur zweiten Ebene des Steinbruchs zu bauen. Nach dem Aufstellen einer Sauna auf der Heidelberger Hütte war für mich durch die DAV Sektion Heidelberg und ihren Pächter ohnehin eine Linie übschritten, so dass ein weiteres gemeinnütziges Engangement rund um die Hütte für mich nicht mehr infrage kam. Entsprechend groß war meine Freude,

Weiterlesen
Ziegelhausen

Saisoneröffnung 2018

Mein Terminplan ist momentan ungewöhnlich und über das übliche Maß hinaus voll und so kommt es, dass ich in diesem Jahr erst recht spät dazu gekommen bin, die Kletter- und Outdoorsaison zu eröffnen. Aber kürzlich war es soweit, zunächst beim Feierabendklettern in Ziegelhausen: Nach dem Felssturz Anfang 2017 hat sich dort erfreulicherweise kein weiterer Felsausbruch mehr ereignet, wobei das natürlich nicht heißen soll, dass dies ganz auszuschließen ist. Fels ist Teil der Natur und daher entsprechenden Veränderungen unterworfen. Auch an den Battert habe ich es seit langem mal wieder geschafft, was mich besonders freute, denn die Kletterei dort mag ich

Weiterlesen
Steinbruch Schriesheim

Neuigkeiten aus dem Steinbruch Schriesheim

Am verganenen Wochenende war es meinen Fingern noch etwas zu kalt, um die Klettersaison 2018 zu eröffnen, aber dennoch waren wir ein wenig im Schriesheimer Steinbruch unterwegs, denn es hat sich ein bisschen was getan. Im letzten Jahr hatte ich mich bei der AG Klettern und Naturschutz im Odenwald e.V. gemeldet, um dabei zu helfen den Steinbruch Schriesheims kletterbar zu halten, aber leider konnte ich den Arbeitseinsatz nicht in meinen Kalender bringen und wollte nun einfach sehen, was gemacht wurde. Vielleicht klappt es ja beim nächsten mal. Die erste Veränderung kann man schon beim Übergang von der ersten zur zweiten

Weiterlesen

Weniger ist mehr – Klettern in der Pfalz

Da die Klettermöglichkeiten des Odenwalds in Hülle und Fülle direkt vor der Haustür liegen, war ich bisher nur einmal „richtig“ in der Pfalz klettern. „Richtig“ bezieht sich dabei auf die typisch pfälzer Kletterei an schlecht bis gar nicht abgesicherten naürlichen Massiven und Türmen. Zwar war ich schon mehrmals in Gimmeldingen, aber der gut gesicherte Steinbruch dort zählt höchstens für Geographen, nicht aber für Kletterer so richtig zur Pfalz. Die spärliche Absicherung sollte man wie ich übrigens finde nicht verteufeln oder schlecht heißen, denn gerade in Deutschland ist die Kletterei unheimlich abwechslungsreich und jedes Gebiet hat seine Eigenheiten und einen ganz

Weiterlesen

Drei Tage Granit – Klettern im Schwarzwald

Das gute Wetter des Vatertagswochenendes nutzten wir für einen Kurztrip in den Schwarzwald, wo wir in drei Tagen am Granit der Hornberger Platte, des Mühlefels, der Ruine Falkenstein und des Grafensprungs kletterten. An unserem ersten Tag ging es nach Hornberg, das an der Mündung des Reichenbachtals in das Gutachtal im mittleren Schwarzwald liegt. Dort bezogen wir Quartier in zwei sehr günstigen Zimmern und machten uns auf, um den Rest des Tages an der Hornberger Platte zu klettern. Hornberger Platte Die Hornberger Platte wurde erst vor wenigen Jahren eingerichtet und noch immer kommen neue Routen dazu. Ein Topo hatten wir nur

Weiterlesen

Feierabendkletterei in Ziegelhausen

Das schöne an den mittlerweilen recht langen sommerlichen Tagen ist sicherlich, dass man zum Klettern nach Feierabend nicht mehr auf die Halle angewiesen ist, sondern durchaus an den Fels gehen kann. Zumindest in Heidelberg, denn hier bieten Riesenstein und Ziegelhausen durch die sehr kurzen Zustiege die ideale Gelegenheit dazu. Im Sektor ZiegelhausenII hat sich übrigens im mittleren unteren Bereich ein großer Felsausbruch ereignet (hier gibt es ein Bild aus früheren Zeiten). Das ganze führt doch irgendwie immer wieder vor Augen, wie fragil die Felsen an denen wir umher turnen oftmals sind. Gerade im Sektor Ziegelhausen II kann man links neben

Weiterlesen
Edelrid Ohm

Saisonauftakt 2017 und Edelrid Ohm am Fels

Endlich konnte auch ich in die Klettersaison 2017 starten. In diesem Jahr habe ich es tatsächlich bereits auf sage und schreibe sechs Wochen Trainingsausfall durch Verletzungen und Krankheit gebracht – das muss man innerhalb der ersten 16 Wochen auch erst einmal schaffen! Doch am vergangenen Sonntag nahm die Zwangspause ein Ende und wir läuteten im Steinbruch in Schriesheim (mit deutlicher Verspätung) den Start in die Saison ein. Den Anfang machten wir dabei mit einer Art Workshop, bei dem meine Tourenpartner und ich gemeinsam allerlei Techniken aus dem Bereich Klettern und vor allen Dingen Hochtouren wiederholten und übten. Wir starteten mit

Weiterlesen
Ziegelhausen

Klettern mit Nebenwirkungen – Feierabendkletterei in Ziegelhausen

Am Feierabend in Ziegelhausen im Odenwald zu Klettern ist eine naheliegende Idee, denn der Fels ist gut zu erreichen (mit Auto, Rad oder Zug!), der Zustieg ist kurz, meist ist am Fels wenig los und schattig ist es auch noch, so dass man lange Sommerabende nutzen kann. Auch wenn ich derzeit etwas mit Verletzungen zu kämpfen habe, war ich am vergangenen Montag nach Feierabend vor Ort und konnte dort auch zunächst richtig angenehm klettern. Nach etwa einer halben Stunde bemerkte ich allerdings ein Jucken und dieses begleitete mich den Rest des abends, bis ich zu Hause wieder angekommen feststellte, dass

Weiterlesen

Klettern in der Pfalz und im Odenwald

Die Wettervorhersage meinte es gut mit uns: Für das ab dem Vatertag beginnende verlängerte Wochenende waren warme Temperaturen ohne Niederschläge angekündigt und dieses perfekte Kletterwetter nutzten wir, um in der Pfalz zu klettern. Irgendwie hatte ich es seit meinem Umzug nach Heidelberg vor etwa zwei Jahren noch nicht so richtig in die Pfalz geschafft – zu viel gab es in der unmittelbaren Nähe Heidelbergs zu unternehmen. Immerhin war ich vor einem Jahr schon einmal im Steinbruch in Gimmeldingen, aber mit dem was man unter Klettern in der Pfalz eigentlich versteht hat Gimmeldingen nicht viel gemeinsam: In der Pfalz klettert man

Weiterlesen

Saisonauftakt 2016 – Schriesheim im Frühjahr

Still ist es hier geworden, was maßgeblich daran liegt, dass ich mit dem Winter nur sehr wenig anfangen kann. Sportlich habe ich den Winter zur Kräftigung genutzt. Ein gestärkter Rücken schadet nicht, wenn man im Sommer einen (schweren) Rucksack durchs Gebirge tragen will – und weil ich auch nicht mehr ganz der Jüngste bin, verlangt das ein oder andere Gelenk mittlerweile nach gezieltem Training. Ansonsten war ich eher passiv und mein größtes wintersportliches Highlight sah wie folgt aus: Doch mittlerweile sind die Temperaturen milder geworden und die Sonne lässt sich schon wieder länger blicken. Am vergangenen Wochenende war es entsprechend

Weiterlesen