Neuigkeiten aus dem Steinbruch Schriesheim – Teil 2

Nachdem ich 2016 und 2017 Gefallen beim alpinen Wegebau rund um die Heidelberger Hütte gefunden hatte, konnte ich am letzten Apriltag im Schriesheimer Steinbruch das nächste Level angehen, denn dort durfte ich der AG Klettern und Naturschutz im Odenwald e.V. dabei helfen den neuen Zustieg von der ersten zur zweiten Ebene des Steinbruchs zu bauen. Nach dem Aufstellen einer Sauna auf der Heidelberger Hütte war für mich durch die DAV Sektion Heidelberg und ihren Pächter ohnehin eine Linie übschritten, so dass ein weiteres gemeinnütziges Engangement rund um die Hütte für mich nicht mehr infrage kam. Entsprechend groß war meine Freude,

Weiterlesen
Steinbruch Schriesheim

Neuigkeiten aus dem Steinbruch Schriesheim

Am verganenen Wochenende war es meinen Fingern noch etwas zu kalt, um die Klettersaison 2018 zu eröffnen, aber dennoch waren wir ein wenig im Schriesheimer Steinbruch unterwegs, denn es hat sich ein bisschen was getan. Im letzten Jahr hatte ich mich bei der AG Klettern und Naturschutz im Odenwald e.V. gemeldet, um dabei zu helfen den Steinbruch Schriesheims kletterbar zu halten, aber leider konnte ich den Arbeitseinsatz nicht in meinen Kalender bringen und wollte nun einfach sehen, was gemacht wurde. Vielleicht klappt es ja beim nächsten mal. Die erste Veränderung kann man schon beim Übergang von der ersten zur zweiten

Weiterlesen
Edelrid Ohm

Saisonauftakt 2017 und Edelrid Ohm am Fels

Endlich konnte auch ich in die Klettersaison 2017 starten. In diesem Jahr habe ich es tatsächlich bereits auf sage und schreibe sechs Wochen Trainingsausfall durch Verletzungen und Krankheit gebracht – das muss man innerhalb der ersten 16 Wochen auch erst einmal schaffen! Doch am vergangenen Sonntag nahm die Zwangspause ein Ende und wir läuteten im Steinbruch in Schriesheim (mit deutlicher Verspätung) den Start in die Saison ein. Den Anfang machten wir dabei mit einer Art Workshop, bei dem meine Tourenpartner und ich gemeinsam allerlei Techniken aus dem Bereich Klettern und vor allen Dingen Hochtouren wiederholten und übten. Wir starteten mit

Weiterlesen

Saisonauftakt 2016 – Schriesheim im Frühjahr

Still ist es hier geworden, was maßgeblich daran liegt, dass ich mit dem Winter nur sehr wenig anfangen kann. Sportlich habe ich den Winter zur Kräftigung genutzt. Ein gestärkter Rücken schadet nicht, wenn man im Sommer einen (schweren) Rucksack durchs Gebirge tragen will – und weil ich auch nicht mehr ganz der Jüngste bin, verlangt das ein oder andere Gelenk mittlerweile nach gezieltem Training. Ansonsten war ich eher passiv und mein größtes wintersportliches Highlight sah wie folgt aus: Doch mittlerweile sind die Temperaturen milder geworden und die Sonne lässt sich schon wieder länger blicken. Am vergangenen Wochenende war es entsprechend

Weiterlesen

Klettern & Spareribs

Am vergangenen Samstag ging es einmal mehr in den Schriesheimer Steinbruch. Zum einen hatte ich Besuch meines alten Kletterpartners und wollte ihm natürlich unbedingt zeigen, was ich da schönes vor der Haustür habe, zum anderen aber neigt sich die meines Erachtens nach zweigeteilte Saison in Schriesheim langsam dem Ende zu: Jetzt wo der Sommer so langsam kommt, wird es im Steinbruch zunehmend unerträglich heiß und das Klettern macht dann rasch keinen Spaß mehr, denn der Steinbruch ist nach Südwesten exponiert und fängt mit seinem halbrunden Aufbau die Sonne sehr gut ein. Die halbrunde Form in der Landschaft bedingt auch, dass

Weiterlesen

Aprilwetter & Rissklettern

Im Volksmund gilt das Aprilwetter als launisch und am letzten Wochenende konnte ich beim Klettern in Schriesheim diverse Facetten des Wetters erleben. Erst war es bedeckt und etwas frisch, dann donnerte es, zunächst ohne Regen, und kurz bevor es am Nachmittag fast unerträglich heiß wurde, gab es auch ein paar Regentropfen. Zu wenige, um das Klettern unmöcglich zu machen (der Großteil zog gut sichtbar im Norden vorbei), aber genug, um bei den plötzlich zunehmenden Temperaturen die Luftfeuchtigkeit nach oben schnellen zu lassen. Das Schöne am wechselhaften Wetter war, dass der Andrang deutlich geringer ausfiel, als bei offensichtlich gutem Wetter. Schriesheim

Weiterlesen

Wiedereinstieg

Die letzten Wochen war ich viel im Fitnessstudio und habe die Zeit genutzt, um meine kaputten Körperteile vernünftig zu kräftigen und aufzubauen. Noch muss ich es langsam angehen, sowohl beim Laufen, als auch beim Klettern, aber da mir weder einer der Ärzte, noch einer der Physiotherapeuten explizit verboten hat klettern zu gehen, konnte ich heute nicht anders und bin nach Schriesheim gefahren, um dort ein wenig meiner Leidenschaft zu frönen. Natürlich mit Einschränkungen, denn Therapeuten und Mediziner haben sehr wohl gesagt, dass ich es langsam angehen solle. Das Schöne am Felsklettern ist allerdings, dass es in allen Schwierigkeitsgraden reizvoll ist,

Weiterlesen

Immer wieder Schriesheim

Der Herbst hat der Kurpfalz ein paar schöne Tage geschenkt und zumindest ein paar davon nutze ich derzeit. Zum einen bei Crossläufen auf den Königstuhl, zum anderen beim Klettern in Schriesheim. Auch wenn das Thermometer morgens nur 4 °C anzeigt findet man im Steinbruch bei Sonnenschein noch genügend Wärme, um klettern gehen zu können. Und da ich ziemlich temperaturempfindliche Finger habe, weiß ich, worüber ich schreibe. In den oberen Sektoren, insbesondere auf der dritten Wandstufe, hat sich einiges getan, denn das Regierungspräsidium hat dort das Gestrüpp zurecht schneiden lassen. Manche Stellen hätte ich gar nicht wieder erkannt, so kahl ist

Weiterlesen

Herbstwetter

Der Herbst hat die Kurpfalz erreicht und das letzte Wochenende hat sich aufgrund des tollen Wetters gerade zu zum Sportklettern aufgedrängt. Schriesheim war mein Ziel, nicht zu letzt weil es sehr bequem zu erreichen ist und dort noch dutzende Routen darauf warten, begangen zu werden. Anfangs war es im Schatten noch etwas frisch, aber als die Sonne über dem Steinbruch stand, war es schnell richtig warm (eigentlich schon heiß!) und ich bin guter Dinge, dass ich trotz meiner kälteempfindlichen Finger noch ein ganzes Weilchen in den Herbst und Winter hinein in Schriesheim klettern können werde. Landschaftlich hatte sich auch einiges

Weiterlesen

Herbst

In der vergangenen Woche zeigte der Blick auf das Alpenwetter einmal mehr, dass sich die Anfahrt höchstwahrscheinlich nicht lohnen würde und entsprechend kam erneut Plan B zu tragen: Klettern in Schriesheim. Beim Zustieg durch die Weinberge stellte ich fest, dass nicht nur die Bergsteiger, sondern auch die Winzer in diesem Jahr Grund genug haben, um sich über das Augustwetter zu beschweren. Man musste die Trauben gar nicht erst kosten, um festzustellen, dass sie noch weit davon entfernt waren reif zu sein – man konnte es ihnen ansehen. Das Wetter war am Samstag abwechslungsreich: Sobald die Sonne sich zeigte war es

Weiterlesen