Bergliteratur: David Lama – Free: Der Cerro Torre, das Unmögliche und ich

David Lama ist ein junger (Jahrgang 1990) österreichischer Alpinist, der nach einer erfolgreichen Karriere im Wettkampfklettern damit begonnen hat, weltweit schwere alpine Routen zu klettern. Er wiederholte unter anderem Alexander Hubers Bellavista (11-) an der Nordand der westlichen Zinne und bestieg 2012 erfolgreich die Chogolisa (7668 m), den Berg, an dem Hermann Buhl 1957 ums Leben kam und dessen Gipfel seit 1986 niemand mehr erreicht hatte. Bekanntheit erlangte David Lama 2012, als er es schaffte erstmals die Kompressorroute am Cerro Torre (3128 m) in Patagonien frei zu klettern – und sein Buch handelt auch von dieser Begehung, welche auch als Film

Weiterlesen

Aller Anfang ist schwer

Ovid wird es zugeschrieben, dass aller Anfang schwer sei und da dieser 43 vor Christus bis 17 nach Christus lebte wird er sich sicherlich nicht auf die Schwierigkeiten beim Schreiben eines ersten Blogeintrags bezogen haben. Dennoch hatte er recht – wahrscheinlich kennt auch deshalb jeder seine Feststellung – und es fällt mir ein wenig schwer den ersten Eintrag zu verfassen. Doch es hilft nichts und daher kurz an dieser Stelle eine Beschreibung dessen, was ich hier vorhabe und den Leser künftig erwartet. Seit dem Jahr 2004 bin ich regelmäßig als Läufer unterwegs und sechs Jahre später habe ich damit begonnen

Weiterlesen