Sankenbachsee

Sankenbachwasserfall bei Baiersbronn im Winter

Berge ,

Mit dem Winter kann nur nur wenig Anfangen, denn leider beginnen meine Finger und Zehen unheimlich schnell zu frieren. Schnell erreiche ich dann den Punkt, an dem ich diese weder spüre, noch bewegen kann. Winterbergsteigen und Eisklettern sind daher für mich nicht drin, aber bei dem klaren und sonnigen Winterwetter zieht es mich dennoch ins Freie – wenn auch gut eingepackt und nur zu kurzen Touren. Eine solche war unsere Wanderung bei Baiersbronn. Auf die Idee kamen wir durch das Outdoormädchen, wobei wir Glück hatten, weil weniger Schnee als sie hatte.

Zur Wanderung muss nicht viel gesagt werden: Wir fuhren nach Baiersbronn, parkten beim Parkplatz des Lifts Stöckerkopf und marschierten auf der westlichen Seite des Sankenbachs zum Sankenbachsee. Der Weg ist ausgeschildert und man verpasst etwas, wenn man der Fahrstraße östlich des Sees folgt, denn auf der leicht am Waldrand gelegenen Strecke ist es ruhiger, beschaulicher und winterlicher.

Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee Sankenbachsee

Den See erreichten wir schnell, nach etwas mehr als drei Kilometern spazierens, wobei wir uns im Gegensatz zu anderen, nicht trauten diesen auch betreten. Die Absperrung zum kleinen Wasserfall des Sankenbachs trauten wir uns hingegen zu ignorieren und unweit des Sees fanden wir uns am kleinen Wasserfall mit den großen Eiszapfen wieder.

Sankenbachsee

Sankenbachfall Sankenbachfall Sankenbachfall Sankenbachfall Sankenbachsee

Am Wasserfall angekommen entschieden wir uns für den Rückweg, dieses mal aus Zeitgründen jedoch über den Fahrweg östlich des Sankenbachs – alles in allem eine schöne kleine Winterrunde. Wer eine kleine Winterwanderung im Schwarzwald unternehmen möchte, dem sei die Runde nur empfohle. Einfach bei outdooractive.de nach Baiersbronn suchen – man findet zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen rund um den Ort im Schwarzwald, den man von Karlsruhe aus auch gut mit der Bahn erreichen kann..

In diesem Sinne

Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.