Wissen – Verletzungen beim Klettern I

Anfang dieses Jahres erschein unter dem Titel Injury Trends in Rock Climbers: Evaluation of a Case Series of 911 Injuries Between 2009 and 2012 eine Arbeit von Volker Schöffl et al., die sich mit den typischen Verletzungen beim Klettern beschäftigt. Schöffl ist, gemeinsam mit Thomas Hochholzer, Autor des Buches So weit die Hände greifen…: Sportklettern/Verletzungen und Prophylaxe und leitet als Chirurg, Unfallchirurg, Orthopäde und Sportmediziner am Bamberger Klinikum die Sektionen Sportorthopädie, Sporttraumatologie, Sportmedizin und Chirurgie der oberen Extremitäten. Das erklärt auch, dass der Großteil der 836 Patienten, die in der Studie 2009 – 2012 erfasst wurden, aus Deutschlands größtem Klettergebiet, dem

Weiterlesen

Bergliteratur: Ueli Steck – 8000+ Aufbruch in die Todeszone

Ueli Steck wurde den meisten wohl durch seine unglaublich schnelle Solobesteigung der Heckmair-Route der Eiger Nordwand bekannt, für die er 2008 lediglich 2:47:33 h:mm:ss benötigte (Der Rekord wurde mittlerweile durch Dani Arnold mit 2:28 h:mm unterboten). Im Anschluss daran durchstieg er in Rekordzeit auch noch die Grandes Jorasses Nordwand (2008, 2:21:26 h:mm:ss über die Alexis Variante der Colton/McIntyre), sowie die Matterhorn Nordwand (2009, 1:56:40 h:mm:ss über die Schmid-Route). Diese Begehungen waren Fokus seines Buches Speed: Die drei großen Nordwände der Alpen in Rekordzeit, das er ebenso wie 8000+ Aufbruch in die Todeszone unter Mitwirkung von Karin Steinbach schrieb. Während sich

Weiterlesen