Am Pfingstmontag ging es bei Temperaturen von deutlich über 30 °C im Schatten zum Klettern nach Bad Herrenalb. Wie schon am Pfingstsonntag die Sandsteinfelsen von Ziegelhausen, so ist auch der Gestein von Bad Herrenalb sehr gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen. Die nächste Haltstelle, Bad Herrenalb Kullenmühle, wird von Karlsruhe aus regelmäßig durch den KVV bedient und der Zusgtieg dauert danach maximal fünf Minuten. Die Felsen sind zum Klettern in brütender Hitze leider nicht perfekt ausgerichtet, denn sie sind größtenteils nicht von den umgebenden Bäumen abgeschattet und auch noch südlich exponiert, aber es gibt dennoch den perfekten Wandfuß, um bei warmen Temperaturen zu klettern:

Die Felsen stehen leider fast komplett zur Sonne exponiert.
Die Felsen stehen leider fast komplett zur Sonne exponiert.
Zwar liegen die Felsen bei Bad Herrenalb im Wald, aber leider dennoch nicht von dem Bäumen mit Schatten bedeckt.
Zwar liegen die Felsen bei Bad Herrenalb im Wald, aber leider dennoch nicht von dem Bäumen mit Schatten bedeckt.
Die Alb entspringt südlich von Bad Herrenalb und lässt sich an heißen Tagen prima nutzen, um sich abzukühlen oder die Getränke kühl zu halten.
Die Alb entspringt südlich von Bad Herrenalb und lässt sich an heißen Tagen prima nutzen, um sich abzukühlen oder die Getränke kühl zu halten.

Das Gestein bei Bad Herrenalb ist interessant, denn es ähnelt denungewohnten Strukturen am Battert. Laut Kletterführer handelt es sich um ein Porphykonglomerat und die Strukturen sind nur schwer zu beschreiben. Grundsätzlich handelt es sich aber um längsgeschichtete Strukturen festen leicht lilanen Gesteins, die bombenfest sind und tolle Kletterei bieten. An den Felsen sind es Leisten, die dominieren, sowie Risse und zumindest ich konnte nicht feststellen, dass es irgendwelche speckigen Stellen gab, wie sie sonst an viel beklettertem Kalkstein ja gerne auftreten.

Was die Kletterei an diesem bisher heißesten Tag des Jahres anging, hielten wir uns sprichwörtlich bedeckt und kletterten nur Routen, die halbwegs im Schatten waren. Die Auswahl war daher sehr beschränkt und eigentlich eignet sich Bad Herrenalb nicht, um an heißen Tagen zu klettern, aber wir hatten dennoch einen schönen Tag am Fels. Die wichtigsten Eckdaten zum Klettern in Bad Herrenalb noch einmal kompakt:

  • Kletterführer Schwarzwald Nord – der Führer aus dem Hause Panico, in aktueller Auflage von 2013
  • Der Sektor Grüner Turm wurde saniert, ein Update zum Topo findet sich hier.
  • Der Wandfuß ist meist eben und daher eignen sich die Felsen auch für Familien zum Klettern – Vorsicht ist nur wegen der unmittelbar vor Ort fließenden Alb geboten.
  • Um mit dem öffentlichen Nahverkehr an den Fels zu gelangen, fährt man zum KVV Banhof Bad Herrenalb Kullenmühle. Der Zustieg dauert weniger als 5 Minuten.

Alles in allem ein schöner Tag, auch wenn ich bei gemäßigteren Temperaturen einmal wieder kommen muss, um etwas mehr zu schauen, was die Routen so taugen.

In diesem Sinne

Martin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.