Ovid wird es zugeschrieben, dass aller Anfang schwer sei und da dieser 43 vor Christus bis 17 nach Christus lebte wird er sich sicherlich nicht auf die Schwierigkeiten beim Schreiben eines ersten Blogeintrags bezogen haben. Dennoch hatte er recht – wahrscheinlich kennt auch deshalb jeder seine Feststellung – und es fällt mir ein wenig schwer den ersten Eintrag zu verfassen. Doch es hilft nichts und daher kurz an dieser Stelle eine Beschreibung dessen, was ich hier vorhabe und den Leser künftig erwartet.

Seit dem Jahr 2004 bin ich regelmäßig als Läufer unterwegs und sechs Jahre später habe ich damit begonnen zu klettern. Nach einem weiteren Jahr habe ich dann damit begonnen beides zu kombinieren: Meine erste Hochtour führte mich im Jahr 2011 ins Ötztal und seither bin ich nicht nur regelmäßig an den Felsen der Mittelgebirge, sondern auch am Gestein der Berge unterwegs. Für die Touren hole ich mir dabei viele Anregungen aus dem Internet und durfte feststellen, dass es eine inspirierende Gemeinschaft im Netz gibt, die von ihren Erlebnissen berichtet. Da ich ein wenig technikaffin bin kam ich schnell auf die Idee ebenfalls einen Teil dazu beizutragen, etwas der Gemeinschaft zurückzugeben, und möchte zukünftig an dieser Stelle über das berichten, was ich selbst draußen unternehme, egal ob beim Laufen, Klettern, Bergsteigen oder in sonst einer Art und Weise draußen in der Natur. Das ganze wird sich nicht im Extremen abspielen, sondern lediglich die Unternehmungen eines ambitionierten Hobbysportlers wiedergeben, aber ich hoffe dennoch, dass sich das Projekt „Blog“ spannend entwickeln wird.

In diesem Sinne

Martin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.